BMW R1150GS 
Im Herbst 1999 löst die R1150GS die altbewährte R1100GS ab. Ist die neue 1150er eine würdige Nachfolgerin? Kann sie die Reiseendurokrone von der 1100GS übernehmen? Maulten bei der R1100gs noch die Nörgler über Größe und Gewicht der GS, so interessiert das jetzt kaum jemanden. Dafür steht das Design auch dieses Mal im Mittelpunkt. Modisch gestylt und gewollt hip präsentiert sich die 1150er mit asymmetrischem Doppelscheinwerfer und breitem Schnabel.

Schnell wird die GS zu dem was die alte 4V-GS nie schaffte! Innerhalb kürzester Zeit wird das Schnabeltier nicht nur zum erfolgreichsten Boxer aller Zeiten, sondern zum meistgekauften Motorrad in Deutschland. Angesichts eines Listenpreises von über 12.000 EUR eine erstaunliche Leistung. Die GS wird zum allgegenwärtigen Anblick auf Deutschlands Straßen.

Konzept

Technik

Reifen

technische Daten

GS-Umbauten

Modellpflege

Integral-ABS