GS-Übersicht
1980 schuf BMW eine neue Motorradgattung. Unter der Bezeichnung G/S für Gelände/Straße wurde die erste serienmäßige BMW-Enduro vorgestellt. Die Reiseenduro war geboren. Bei Tourenfahrern und Weltenbummlern gleichermaßen beliebt wurde die G/S und später die GS zum Synonym für bisher unerreichte konzeptionelle Ausgewogenheit gepaart mit technischer Perfektion. Straßenvarianten der GS, "High Performance" Versionen und neue Baureihen ließen BMW zu einer festen Größe im Enduro-Sektor werden.


R 80 G/S
1980-1986


R 80 ST
1982-1985


R 80 G/S
Paris-Dakar

1984-1987


R 65 GS
1987-1990

 


R 80 GS
1987-1990


R 100 GS
1987-1990


R 100 GS
Paris-Dakar

1988-1996


R 80 GS
1990-1994


R 100 GS
1990-1994


R 80 GS Basic
1996-1997


R 80 GS Kalahari
1996-1997
nur in Südafrika

     


F 650
1993-1996


F 650
1996-1999


F 650 ST
1996-1999


F 650 GS
1999-2007

 
F 650 GS Dakar
2000-2007


R 1100 GS
1994-1999


R 850 GS
1998-2000


R 1150 GS
1999-2003


R 1150 GS Adventure
2002-2005

 


R 1200 GS
2004-2007


R 1200 GS
Modellüberarbeitung
2008-2009


R 1200 GS
Technische Überarbeitung
2010-2012


BMW

R 1200 GS
mit Wasserkühlung
ab 2013


R 1200 GS Adventure
2006-2007


R 1200 GS Adventure
Modellüberarbeitung
2008-2009


R 1200 GS Adventure
Technische Überarbeitung
ab 2010


HP 2 Enduro
2005-2007


HP 2 Megamoto
2007-2010

     


G 650 XChallenge
2007-2009


G 650 XCountry
2007-2009


G 650 XMoto
2007-2009


G 450 X
2008-2010



F 650 GS
2008-2011


F 800 GS
2008-2011

BMW
F 700 GS
ab 2012


BMW

F 800 GS
Modellüberarbeitung
ab 2012

 

BMW

F 800 GS Adventure
ab 2013


G 650 GS
2007-2010
nicht in Deutschland


G 650 GS
ab 2010

BMW

G 650 GS Sertao
ab 2012

Text: Michael Panitzki, Bilder: Michael Panitzki oder wie angegeben