Colle Rho / Col de la Roue
Land:

Region: Piemont
Höhe:

2544 m

Position:

45 06,943 N
006 38,277 E

max. Steigung:

k.A.

von: Bardonnécchia
nach: Colle Rho
Wintersperre: -
Maut: -
Denzel: -
Schwierigkeit: SG 5

noch nicht gefahren

Die Auffahrt zum Colle Rho (frz.: Col de la Roue) beginnt in Bardonnécchia. Den eigentlichen Einstieg stellte einst eine schmale Holzbrücke dar, die über ein steiniges Bachbett und anschließend steil den Hang hinaufführte. Die Brücke ist mittlerweile (2004) zerstört. War die Stelle früher schon nicht leicht zu finden, so ist das mittlerweile noch schwieriger. Das Bachbett ist fahrerisch anspruchsvoll, der danach folgende Hang noch mehr. Bei entsprechenden Wetterverhältnissen, mit einer leichten Enduro und entsprechendem Können ist beides vielleicht zu schaffen. Eine GS, auch die F650GS ist hier vollkommen fehl am Platz. Der gesamte Aufstieg verläuft über schmalste und stellenweise sehr ausgesetzte Pfade. Randsicherungen sind keine vorhanden. Mit erdrutschbedingten Fahrbahnverengungen muss jederzeit gerechnet werden. Die Piste endet am Colle Rho (2544 m). Eine Weiterfahrt nach Frankreich ist nicht gestattet. Die Strecke ist auf der italienischen Seite seit April 2007 für den motorisierten Verkehr gesperrt.

HomeÜbersichtskarteÜbersicht PässeTour: -, Text: Michael Panitzki, Bilder: Michael Panitzki oder wie angegeben