Col du Mont Cenis / Colle del Moncenisio
Land:

Region: Piemont/Savoyen
Höhe:

2084 m

Position:

45 15,557 N
006 54,108 E

max. Steigung:

11 %

von: Susa (I)
nach: Lanslebourg (F)
Wintersperre: -
Maut: -
Denzel: 485
Schwierigkeit: SG 2

noch nicht gefahren

Die insgesamt 43 km lange Strecke über den Col du Mont Cenis (2084 m) beginnt als SS25 im italienischen Susa und endet als N6 im französischen Lanslebourg-Mont-Cenis. Die zweispurige Straße ist ihrer Verkehrsbedeutung entsprechend durchgehend asphaltiert, gut ausgebaut und bestens gesichert. Neben der Auf- und Abfahrt ist auch die Strecke entlang des Nordufers des Lac du Mont Cenis sehr reizvoll. Die Strecke stellt niemanden vor größere Probleme und kann auch von Anfängern mit etwas Konzentration gut gemeistert werden. Fahrerisch anspruchsvoller, weil geschottert ist die Fahrt entlang des Südufers. Sehenswert und auf jeden Fall einen Halt wert ist das Fort Variselle am westlichen Ende der Staumauer. Gegenüber des Forts beginnt die Auffahrt zum Mont Malamot (2914). Da dieser aber in einem Naturschutzgebiet liegt, ist die Befahrung leider illegal. Zuwiderhandlungen werden ziemlich heftig bestraft.

HomeÜbersichtskarteÜbersicht PässeTour: -, Text: Michael Panitzki, Bilder: Michael Panitzki oder wie angegeben